www.forum.grubenbahn.de Foren-Übersicht www.forum.grubenbahn.de
Gruben- und Werkbahnforum von www.grubenbahn.de
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Stellwerke Raum Süd Bitterfeld - Fortsetzung A - D

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.forum.grubenbahn.de Foren-Übersicht -> Gruben- und Werkbahnen - Fahrbetrieb
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Werner



Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 21.09.2010, 17:09    Titel: Stellwerke Raum Süd Bitterfeld - Fortsetzung A - D Antworten mit Zitat

A
Stw. Deutsche Grube
Anschlußbahn mit Rangiercharakter

Ein u. Ausfahrten DR Wagen für Brikett,Versand, Knorpelkohle .
-Verbindung zu Wolfner Wechsel ( 41) - eingleisig
-Ein u. Ausfahrten Bunkerzüge Brifa
-Durchleitung DR Zuführung für IKR ( früher Kraftwerk Neu Staßfurt )
Nach 1966 außer Betrieb

B
Stw. Wolfner Wechsel ( 41)
Drehscheibe für Kohletransporte
-Fahrten von u. nach Südwechsel ( eingleisig ).Hier erfolgte die Einfahrt in das Werkbahnnetz des CKB .Diese Strecke führt aus dem Werkbahnbereich heraus u. da bestand die ges. Pflicht Züge nur gezogen zu verkehren.Diese Strecke unterlag nie der Anschlußbahn ! .Vom SüWe ging es weiter nach FiFa,FaFa,Bu Nord.
-Zufahrt nach Bu Brifa DG , Versuchsfabrik u Magnetitbetrieb .
-Zufahrt nach W II und Durchleitung nach CKB KIppe .
-Zuführung nach Bitumenmischanlageu. Tongleis
-Zufahrt nach Brifa Auguste mit 900 mm Spur , nach 1955 mit 1435Sp.
-Weiterführung aus aus Zufahrt Auguste zum Hochbunker CKB - 1928
Besonderheit : Belaugungsanlage für Bunkerzüge
Zufahrten von u. nach K R

C:
Stw. K R
Fahrten von u. nach WoWe (41)
-Fahrten nach Kippenstw. Tgb Aug. ( bis 1953/1954 ? )
- Fahrten nach Südfeld ( Freiheit IV mit 900 mm Sp.
-Fahrten von u. nach A K I( 42) . 1955 außer Betrieb ,restliche Umstellung auf 1435 mm Sp.. 3 Lok s wurden auf 1435 umgespurt ( Stuggas ) Nr. 136,137,138

D

Stw A K I (42 ) -Roitzsch
Fahrten von Grube Pistor nach K R
Fahrten nach Abraum unGrube Pistor
-Fahrten nach Spülkippe Petersroda
-Fahrten von u. nach Stw. 52 ( an Brücke I von 1952-1958
-Fahrten nach W I
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raoul Brosch
Administrator


Anmeldedatum: 25.02.2008
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 27.09.2010, 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

E:
Stw. 52 ( an Brücke I )
-Fahrten v.u.n. Stw. 42
-Fahrten v.u.n. Grube/Abraum Bfld I ( Stw. Nr.? )
-Fahrten v.u.n. Stw. 73 über Strengbach ( für Versand )
-Fahrten nach Hifa u. Dampferstation ( später Eu.E )
Es gab noch ein Stw. : Gleisdreieck Abraum , aber ?
1959/1960 außer Betrieb nach Verschwenkung Kohlebahn nördlich Bfld I .

F.:
Stw. Abraum / Kohle Baufeld I ( 1950 bis 1959 ) , nur der Vollständigkeit halber .

G.:

Um Rohkohle aus Holzweißig über 1435 mm Spur abfahren zu können ,wurde ein Abzweig zur Bandanlage Howei geschaffen .
Stw. 76
-1. Baustufe 1959 ( es stand auf der Hochhalde )
-Fahrten v.u.n. Stw. 42
-Fahrten v.u.n. Bandanlage
-2. Baustufe ( 1967 )
- eigentlich Stw. 76 a ( zwischen Holzbrücke u. Br. I )
Fahrten nach Bunker I Brifa Howei , d.h. 2 spurig ,4 schienig auf dem Bunker
mit einer Gleisverschlingung aber ohne Weiche .
-3.Baustufe endgültig Stw. 76 an der Sonnenrose ( 1968 )
Fahrten v.u.n.Stw. 42
-Fahrten v.u.n. Stw. 47
-Fahrten v.u.n. Bu I ;Bu II , BA

H.:
Stw. 47
Ein einfacher Abzweig mittels Schlüsselsperre nach Stw. 73. Ein Gleisstück aus dem alten Abraumdreieck wurde genutzt . Vorerst nur für Transportfahrten .
Mit Wegfall Stw. 52 und Gleisumbau wird Stw. 47 ausgebaut ( 3 EW ) und besetzt .
Die gesamten Versandaufgaben wurden über Stw. 47 nach Stw. 73 abgefahren .
Danach :
-Fahrten v.u.n. Stw.61
-Fahrten v.u.n. Stw. 76
-Fahrten v.u.n. Stw. 73
Späterer Ausbau für erweiterten Versand , Fahrten nach W III

I.:

Stw. 61

Ausgangs Stw. für Zentrum Tgb Goi.
- 1. Baustufe
-Zufahrten v.u.n. Stw. 58 ( Kohle II a und II b)
-Zufahrt nach Stw. 59
-Zufahrt nach Schacht und Motageplatz
-2 . Baustufe :
-Zufahrt v.u.n. Stw. 47
-Zufahrt v.u.n. Stw. 59
-Zufahrt nach Abs. 1023 ( Diagonale durch Bfld I , später MiMa Bahn )
-Zufahrt nach Abs. 1035 ( West Bfld I )

-3 . Baustufe :
- Zufahrt v.u.n. Stw. 58 u. TA II a
- Zufahrt v.u.n. Stw. 47
- Zufahrt v.u.n. Stw. 67 ( über MiMa )
-Zufahrt v.u.n. Stw. 68
- Zufahrt Abraum Niemegk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Raoul Brosch
Administrator


Anmeldedatum: 25.02.2008
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 27.09.2010, 19:09    Titel: Antworten mit Zitat



Zuletzt bearbeitet von Raoul Brosch am 30.10.2010, 09:10, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Raoul Brosch
Administrator


Anmeldedatum: 25.02.2008
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 04.10.2010, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Komentar zu Teil 2 – Stellwerke Raum Süd Bitterfeld

Zu A-D : letzte Zeile streichen

-Alle Zeitscheiben lassen sich schwierig auf ein Blatt darstellen.
-Zugmeldungen erfolgten immer von Stw. zu benachbarten Stw.
-Stw. 44 wurde nicht dargestellt ( siehe Hanno ) . Die Trassen waren die ehemaligen Trassen von 1955 , nur wurde alles neu aufgebaut .
-Mit dem Versand „ sandersdorf „ wurde aus Südwechsel Stw. 40 .Einige Gleisanlagen wie ab Einfahrtsignal Dessauer Brücke wurden Anschlussbahn .
- Stw. 62 war das Abraum Stw. für III a; III b
- Stw. 60 war das Kippen Stw. für III a ; III b ; u. Niemegk
Bfld III sollte durch 2 Abs. verkippt werden ( 2 Flügelbetrieb mit Anfangsstellung Halbinsel Pouch ). Die Bernsteingewinnung zwang zur Änderung der Kippentechnologie.
- Stw. 63 : kein Platz für Aufstellgleise , daher 2 Umfahrungen vor dem Tunnel .Da die Absetzer in III sein sollten ,hat sich aus der inneren Umfahrung eine Direktverbindung ( durch den Schuttberg von Niemegk ) nach Stw. 60 zu errichten angeboten .
- 4 Kohlegeräte haben nie zur gleichen Zeit in MiMa gestanden , und wenn dann wäre mindestens an 2 Geräten ein Direktversturz möglich gewesen ( bekannt als Mondlandschaft ) . Außerdem hätte der Grubenbetriebsleiter was zu hören bekommen ! .
- Stw. 66 : Für Niemegker Senke . Enorme Steigung daher nur 2 fal Wagen mit 100 t Lok
- Stw. 63 a : Randkohle , 2 Weichen eine Umfahrung

Später eine Kommentierung zu : Tunnel u. Brücken .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Raoul Brosch
Administrator


Anmeldedatum: 25.02.2008
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 04.10.2010, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Raoul Brosch
Administrator


Anmeldedatum: 25.02.2008
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 30.10.2010, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Plan überarbeitet, Stand vom 29.10.
Raoul Brosch hat Folgendes geschrieben:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.forum.grubenbahn.de Foren-Übersicht -> Gruben- und Werkbahnen - Fahrbetrieb Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de