www.forum.grubenbahn.de Foren-Übersicht www.forum.grubenbahn.de
Gruben- und Werkbahnforum von www.grubenbahn.de
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kohlewagen -- Wer kennt diese Wagen noch ??

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.forum.grubenbahn.de Foren-Übersicht -> Wagen im Kohle- und Werkbahnbetrieb
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BlueFox06



Anmeldedatum: 09.05.2009
Beiträge: 1
Wohnort: Bitterfeld - Holzweißig

BeitragVerfasst am: 11.05.2009, 13:05    Titel: Kohlewagen -- Wer kennt diese Wagen noch ?? Antworten mit Zitat

Kohlewagen -- Wer kennt diese Wagen noch ??

Hallo liebe Fangemeinde und Freunde der Kohlebahnen,

Wer von euch kann mir sagen was dies für Wagen sind, und wie deren Bezeichnung lautet?

Ich möchte auch gleich ein SORRY für die schlechte Bildqualität mit anfügen... aber ´damals´ hatte ich nichts besseres um Fotos zu machen, und heute bin ich froh das ich damals überhaupt was hatte ... Wink





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hanno



Anmeldedatum: 27.02.2008
Beiträge: 64
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 12.05.2009, 16:05    Titel: Kohlewagen Antworten mit Zitat

Mein lieber Forumfreund.
Die Aufnahmen die Du gemacht hast sind Talbotwagen .
Es gab einzel Wagen und auch Doppelwagen von 56 m3 und
eine Spurweite von 1435 mm. Diese Wagen wurden über ein
Handrad durch zwei Klappen am Wagenboden geöffnet bzw
geschlossen. Im Tagebau Goitzsche wurden sie meist durch
60 t E - Loks aus dem Jahre 1928 gezogen. An den Loks wurden
6 Doppelwagen angehangen und die fuhren mit Kohle auf dem
Hochbunker des Chemiekombinat Bitterfeld. Auch wurden einige
Wagen in Strossengleisen benutzt . Nach dem die Strossengleise
verrückt wurden ist man anschließend mit dem Talbotzug mit
Sand gefüllt und leicht geöffneter Bodenklappe durch die
Strossengleis gefahren. Somit wurden die beweglichen Gleise
befestigt.
Gruß aus Dortmund
Hanno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Night_66



Anmeldedatum: 23.11.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Wallenhorst

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 13:11    Titel: kenne Antworten mit Zitat

ich auch nur mit der Bezeichnung Talbot-Wagen.
Habe ich noch in Form der Doppelwagen mit einer EL2 durch die Lande geschaukelt. Enorme Bremswirkung ist mit in Erinnerung geblieben Exclamation
Da war es besser voraus schauend zu fahren und am besten die elektirsche Bremse der Lok zu nutzen zu anhalten.

Viele Grüsse

Ralph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hanno



Anmeldedatum: 27.02.2008
Beiträge: 64
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 03.12.2009, 14:12    Titel: Talbotwagen Antworten mit Zitat

Ja das stimmt mit dem Bremsweg. Sie hatten ja wirklich eine schlechte
Bremseigenschaft die Wagen und mit einer 100t Lok davor war es besser mit der E - Bremse den gesamten Zug abzubremsen Die Talbotwagen hat man lieber mit einer 60 t Lok von BBC gezogen. Da die Zugkraft der
LEW 100 t Lok enorm hoch war hatte man schnell mal den Zughaken
oder die gesamte Stirnwand heraus gerissen. Eine Entgleisung von einem Wagen merkte der Lokführer meist sehr spät. Sie hatten ihre Jahre auf dem Buckel und mussten verschwinden.( Schrott )

Gruß aus Dortmund

Hanno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Night_66



Anmeldedatum: 23.11.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Wallenhorst

BeitragVerfasst am: 07.12.2009, 13:12    Titel: also Antworten mit Zitat

rausgerissen habe ich nie etwas mit der Lok.

Allerdings werde ich nie vergessen, mein erster Tag nach der Lehre mit dem Bunkerzug nach Stw. 44 in die Strosse und raus war ein Wagen.
Aber eingleisen hatte ich zu genüge gelernt und habe das Ding ruck zuck wieder auf dei Spur gebracht.

Die 60t Lok, kenne ich gar nicht. Habt ihr ev Bilder irgendwo, mal zum ansehen? Die 100 t EL2 ust mir ein Begriff, ebenso wie die 75t Schmalspurlok.
_________________
-------------------
Viele Grüsse

Ralph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner



Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 01.11.2010, 18:11    Titel: Zu Talbotwagen Antworten mit Zitat

Der Entwicklung der Talbot wagen gingen wahrscheinlich die " Hunte " ,später die Muldenkipper voraus .
Für das gestiegene Transportvolumen waren größere Wagen erforderlich . Alle Bunker der Verbraucher waren schon für deren Anwendung vorgerüstet , da die Kippstelle höher gebaut waren .
Talbotwagen = Bodenentleerer , Baujahr um 1900 (?) evt. 1920 .
1936 wurden neue Wagen eingesetzt welche aber ein verstärkten Kippmechanismus hatten . Diese Wagen waren noch bis 1968 für die Brifa H.Fahlke ( Vergißmeinnicht )im Einsatz da DR zugelassen .
Zwei Rahmen mit je 2 Achsen ,zusammengehangen ( nicht lösbar ) bildeten ein Wagen . Inhalt 2x20 t - 6 Wagen = 240 t . Zb.: mußte alle 40 Min ein Zug auf dem CKB Bunker sein . Da die 60 t E - Lok außer Dienst ging wurde die V60 von Stw. 41 bis Bunker eingesetzt .
Das letzte Bild rechts ist so ein Wagen .
Ich hatte jahrzehnte lang mit den negativen Seiten zu tun .Streukohle von der Grube bis zu den Bunkern .
Die 900 mm Fal Wagen wurden umgespurt auf 1435 mm .Mit diesen Wagen verschleppte sich die Streukohle vom Bunker weg ! .Hier kam später das HKW zum Einsatz .
Die Talbotwagen wurden vielseitig genutzt .

Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.forum.grubenbahn.de Foren-Übersicht -> Wagen im Kohle- und Werkbahnbetrieb Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de